STUEBER-ONLINE.COM
Thomas.Conny, Jasmine & Jessica
""





Das -Ü-Ei

Mitte Juni haben wir's gekauft
und bald schon wurde es getauft.
Liebevoll und ganz galant
wurd' es Überraschungsei genannt.

Spaß und Spannung allerlei,
zum Naschen war da nichts dabei.
Viel Arbeit, Stress und Kummerlast
die war'n jedoch sehr oft zu Gast.

Doch auch vergnügliche Geschichten
weiß ich heut euch zu berichten.
Was wir erlebten war famos,
es war fast immer etwas los.

Eines Tags rief's ganz entzückt:
"Mutti, schau! Was wir erblickt!
Einen Maulwurf wunderschön!
Mutti, willst du ihn mal sehn?"

Geschüttelt wurd er und gedreht.
Gern hätt um Gnade er gefleht...
Sie wollten, dass für alle Zeit
dieser Maulwurf bei uns bleibt.

Ein andermal in Großaktion
standen wir auf dem Balkon.
Bitumen wollten wir uns richten
um die Decke abzudichten.

Als die Flamme hat gebrannt,
der Besen plötzlich Feuer fand.
Fast mussten uns're Nachbarn her,
denn die sind bei der Feuerwehr.

Zum Glück ist dabei nichts passiert,
sonst hätten wir gleich warm saniert.
Auch Treiner fragte immer wieder an:
Ob man's nicht doch abreißen kann?

Auch haben wir uns vorgenommen
neue Abflussrohre zu bekommen.
Thomas hat sich rangemacht
und die alten rausgemacht.

Doch auf gar wundersame Weise
spritzte schon die ganze Scheiße
Thomas mitten ins Gesicht...
Tierisch stank der arme Wicht!

Wir hatten auch mal einen Gast
- die Kinder hatten ihn verpasst -
der mitten drin im Garten stand,
kein Weg zu Nachbars Hennen fand.

Ein Gockel wirklich wunderschön,
wollt auch mal gern spazieren gehn.
Gefangenschaft, das kannt er schon,
drum raste gackernd er davon.

Dass dies der Anfang doch erst war
das ist uns heute allen klar.
Wir hoffen, dass so lustig schön
es immerzu wird weitergehn.

Und allen sag ich "Dankeschön",
die fleißig flink hier war'n zu sehn.
Denn viele halfen mit dabei
an unserm Überraschungsei.

von Conny
Das Überaschungsei